Bühl startet Wohnraumprogramm
Bühl startet Wohnraumprogramm
Bühl (gero) - "Wohnraum schaffen in Kooperation mit der Stadt Bühl" heißt ein weiteres Programm, um dem Mangel an preiswerten Wohnungen zu begegnen. Die Stadt wendet sich damit vor allem an Bürger, die über leerstehenden Wohnraum verfügen und mit dessen Nutzung insbesondere Alleinerziehenden, Senioren, Familien und Flüchtlingen mit Bleiberecht zu einem neuen Zuhause kommen können.

Das Konzept sieht vor, dass der Eigentümer für zehn Jahre an Menschen mit geringem Einkommen vermietet. Die Miete entspricht dabei den sozialhilferechtlichen Grenzen der Stadt Bühl. Die Unterstützung durch die Stadt ist ihnen gewiss: mit einem speziell hierfür entwickelten Beratungs- und Aktionsangebot. Und auch mit finanzieller Beihilfe: Bis zu 5.000 Euro gibt es als Renovierungszuschuss. Bei der Suche nach einem geeigneten Mieter steht der Fachbereich Stadtentwicklung, Bauen, Immobilien hilfreich zur Seite. Dort gibt es auch Beratung, Vermittlungen, Mietverträge und die notwendigen Antragsformulare. Ansprechpartnerin ist Heike Schmeck, Rathaus IV, Friedrichstraße 6, Telefon 935478, E-Mail lebensraum@buehl.de. Sogar eine Mietausfallgarantie übernimmt die Stadt auf fünf Jahre.

OB Hubert Schnurr appelliert deshalb an die Bühler Bürger: "Helfen Sie mit, Lebensraum zu schaffen und Leerstand zu vermeiden. Sie haben den Schlüssel!" In den kommenden Tagen wird die Stadt an alle Haushalte einen Flyer verteilen, in dem alle Details aufgelistet sind.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz