Handgranatenfund: Wer hat Biker gesehen?
Handgranatenfund: Wer hat Biker gesehen?
Baden-Baden (red) - Hat ein Motorradfahrer samt Sozius im September vor einem Geschäft in der Baden-Badener Innenstadt zwei Handgranaten platziert? Das prüft derzeit die Kriminalpolizei, die erneut nach Zeugen sucht.

Ein Geschäftsmann hatte am Morgen des 29. Septembers den Sprengstoff vor seinem Laden in der Lichtentaler Straße entdeckt und die Polizei alarmiert. Der Bereich rund um den Fundort wurde daraufhin weiträumig abgesperrt. Experten des Landeskriminalamts kümmerten sich um die Sprengung der beiden Handgranaten.

Duo fährt Bereich mehrfach ab

Die Polizei geht davon aus, dass die Sprengkörper für einen Einbruch gedacht waren. Mittlerweile erlangte die Kriminalpolizei Hinweise auf ein unbekanntes Duo auf einem Motorrad. "Hierbei ist lediglich bekannt, dass der Fahrer des Zweirades einen dunklen, sein Sozius einen hellen Helm trug und sie zwischen 5 und 5.30 Uhr am Samstagmorgen mehrfach im Bereich Augustaplatz und Lichtentaler Straße umherfuhren", teilt die Polizei am Donnerstag mit. Beide Personen waren dabei auch zu Fuß im Bereich des Geschäftes unterwegs.

Die Polizei erhofft sich mit dieser Spur nun Hinweise durch Spaziergänger, Nachtschwärmer oder anderen Zeugen. Wem fiel in dem genannten Zeitraum ein Motorrad mit dieser Besetzung auf? Zeugen, die Hinweise auf die Unbekannten und ihr Motorrad geben können, werden gebeten, sich mit den ermittelnden Beamten unter der Hinweisnummer (07 81) 21 28 20 in Verbindung zu setzen.

Foto: hve

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz