Schwerverletzte Person nach Unfall
Schwerverletzte Person nach Unfall
Baden-Baden (red) - Bei einem Verkehrsunfall auf der B3 wurde eine Person schwer verletzt. Wie die Baden-Badener Feuerwehr mitteilt, wurde gegen 12.15 Uhr ein Verkehrsunfall auf der B3 bei der Abzweigung Haueneberstein-Sandweier mit eingeklemmten Personen gemeldet.

Am Unfallort konnten die Retter allerdings feststellen, dass dem nicht so ist, die Person im Auto aber gravierende Verletzungen hat. Im Einsatz war auch ein Rettungshubschrauber.

Zuvor hatte der Fahrer im Raum Rastatt offenbar schon mehrere Unfälle verursacht. Gegen 12 Uhr fuhr der 42-jährige Fahrer des Mercedes, A-Klasse (Farbe grün), laut Polizei in der Augustastraße in Rastatt gegen einen geparkten VW. Durch die
Wucht der Kollision wurde der geparkte VW auf einen geparkten Opel und dieser auf einen ebenfalls geparkten Skoda aufgeschoben. Die A-Klasse wurde wiederum nach links abgewiesen und prallte zusätzlich noch auf einen dort geparkten Mercedes. Der Fahrer der A-Klasse flüchtete mit seinem Pkw in Richtung Kehler Straße in Rastatt.

Verkehrsinsel überfahren

Wenige Minuten später überfuhr der Fahrer der A-Klasse mit seinem Pkw eine Verkehrsinsel in der Abfahrt von der Haueneberstein Straße/Bertha-Benz-Straße zur B3 bei Baden-Baden und kam dort
letztendlich aus ungeklärter Ursache zum Stillstand. Durch die
Kollision wurden der Beifahrer der A-Klasse schwer- und der Fahrer leicht verletzt. An den fünf beteiligten Pkw entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro, so die Polizei.
Die Ermittlungen wurden vom Verkehrsunfalldienst aufgenommen. Zeugen werden gebeten sich beim Polizeirevier Baden-Baden unter der Rufnummer (07221) 680120 zu melden.

Foto: bewa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz