Das ist das neue Wildparkstadion
Das ist das neue Wildparkstadion

Karlsruhe (win/red) - Der Vertrag zum Neubau des Wildparkstadions ist unterschrieben. Am Montag trafen sich Vertreter der Stadt Karlsruhe und des Totalunternehmers BAM Sports GmbH im Karlsruher Rathaus, um die Pläne zu besiegeln.

Die Firma BAM Sports GmbH aus Düsseldorf hatte sich im Bieterverfahren durchgesetzt. Für den eigentlichen Stadionbau werden rund 77 Millionen Euro benötigt, 46 Millionen Euro kommen für die Infrastruktur außerhalb des Stadionbereichs und im öffentlichen Raum hinzu. Nach der Vertragsunterzeichnung wurden erste Ansichten des neuen Stadions präsentiert.

Totalunternehmer bringt viel Erfahrung mit

Der Bau des Wildparkstadions wird nach den Worten von BAM-Geschäftsführer Axel Eichholtz bereits das 24. Sportstättenprojekt sein, mit dem die Firma beauftragt wurde. Unter anderem hat BAMS die Veltins-Arena in Gelsenkirchen, das De Kuip Stadion in Rotterdam und die SAP-Arena in Mannheim geplant und gebaut. Auch beim Bau des Nelson-Mandela Stadions in Port Elizabeth (Südafrika) und des King Abdullah Sports Stadium in Jeddah (Saudi Arabien) war BAM Sports maßgeblich beteiligt.

Mit der Vertragsunterzeichnung könnten nun die Detailplanungen beginnen, bereits im April soll dann der Bauantrag im Rathaus eingereicht werden. "Jetzt beginnt auch für uns die Stunde Null", sieht Frank Nenninger, der von städtischer Seite als Bauleiter fungieren wird, endlich die Zeit für konkrete Abstimmungen mit den Baufirmen gekommen.

Bürgerforum am Donnerstag

OB Frank Mentrup sprach mit Blick auf die ersten Skizzen von einem sehr, sehr ansehnlichen Stadion. Bereits am Donnerstag dieser Woche sollen erste Details in einem Bürgerforum (19.30 Uhr, Südwerk) der interessierten Öffentlichkeit präsentiert werden. Ab 18 Uhr wird an diesem Tag zudem der neue Web-Auftritt zum Stadionbau frei geschaltet, unter www.karlsruhe.de/stadionneubau seine dann aktuelle Infos abrufbar, eine Webcam wird Bilder von der Baustelle liefern und Bürger wie Fans können dann Fragen und Anregungen zum neuen Stadion los werden.

Fotos: agn

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz