Sohn sticht vermutlich im Drogenrausch auf Vater ein
Sohn sticht vermutlich im Drogenrausch auf Vater ein
Ettlingen (lsw) - Mit einem Messer hat ein 20 Jahre alter Mann seinen Vater in Ettlingen schwer verletzt. Nachdem zunächst Lebensgefahr bestand, hat sich der Zustand des 55 Jahre alten Opfers wieder stabilisiert, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten.

Demnach stand der junge Mann bei der Attacke in der gemeinsamen Wohnung in Ettlingen möglicherweise unter Einfluss von Drogen. Aus Sicht der Ermittler überraschte er seinen Vater im Bett. Bei dem Angriff verletzte er ihn an Oberkörper und Hals.

Der 20-Jährige wurde nach der Tat am Sonntag von Beamten festgenommen. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Die Staatsanwaltschaft hat gegen den Mann wegen versuchten Totschlages die einstweilige Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik beantragt. Die Anklagebehörde geht von einer durch Drogeneinwirkung verursachten psychischen Störung aus.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz