Großbrand in Malsch
Großbrand in Malsch
Malsch (red) - In Malsch ist am Montagmorgen ein Brand im Dachgeschoss eines Gebäudes in der Daimlerstraße ausgebrochen. Das Feuer entstand nach BT-Informationen im Saunabereich eines Swingerclubs.

Die Flammen haben sich laut ersten Aussagen der Feuerwehr sehr schnell ausgebreitet, so dass das Gebäude schnell in Vollbrand stand. Im Erdgeschoss des Gebäudes unter dem Club sind ein Kfz-Betrieb und ein Reifenhandel untergebracht. Der Brand hatte eine extreme Rauchentwicklung zur Folge, weswegen das Malscher Industriegebiet von der Polizei zeitweise gesperrt wurde.

Die Feuerwehr wurde kurz vor 10 Uhr verständigt. Die Löscharbeiten, an denen Feuerwehren aus Malsch, Ettlingen, Durmersheim und Rheinstetten sowie der Gefahrgutzug des Landkreises Karlsruhe mit insgesamt 25 Fahrzeugen beteiligt waren, gestalteten sich schwierig. Das Feuer war bis 16 Uhr noch nicht komplett gelöscht, wie die Polizei zusammenfasst. Vier Rettungswagen, ein Notarzt, ein Leitender Notarzt, zwei Organisationsleiter und die DRK-Bereitschaften aus Ettlingen und Malsch waren im Einsatz.

Sechs Personen verletzt

Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden sechs Personen verletzt. Die Polizei war mit 20 Einsatzkräften vor Ort.
Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Karlsruhe übernommen. Über die Höhe des entstanden Schadens und die Ursache des Brandes können noch keine Angaben gemacht werden, heißt es im Polizeibericht.


Foto: Frank Vetter

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz