Schüsse im Ortszentrum von Ottersweier
Schüsse im Ortszentrum von Ottersweier
Ottersweier (red) - Ein Streit im privaten Umfeld ist am Sonntagabend eskaliert und hat im Zentrum von Ottersweier einen Polizeieinsatz ausgelöst. Nach einer handfesten Auseinandersetzung sollen von dem nun flüchtigen Verdächtigen auch Schüsse abgegeben worden sein.

Mehrere Streifenbesatzungen rückten daraufhin gegen 18 Uhr aus. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass ein 35 Jahre alter Mann die Wohnung seiner Ex-Lebensgefährtin aufgesucht hatte. Nach einem zunächst verbal geführten Disput soll der 35-Jährige sowohl die Frau als auch die anwesenden Kinder geschlagen sowie deren Handys beschädigt haben.

Fahndung bislang erfolglos

Nachdem er die Wohnung wieder verlassen hatte, rief die Ex-Freundin aus einem Fenster um Hilfe. Die Hilferufe soll der Ex-Freund nach Aussage der Beteiligten mit mehreren Schüssen vom Hof Richtung des Fensters quittiert haben. Die Polizei suchte daraufhin das Areal nach Patronenhülsen oder Projektilen ab - jedoch ergebnislos. "Ebenso konnten an der Gebäudefassade keine Beschädigungen festgestellt werden", teilt die Polizei mit. Eine Fahndung mit mehreren Streifenbesatzungen verlief ebenfalls negativ. Das Polizeirevier Bühl ermittelt nun wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz