Großbrand in Malsch: Mehrere hunderttausend Euro Schaden
Großbrand in Malsch: Experte sucht Ursache

Malsch (lsw/red) - Bei dem Brand in einem Swingerclub in Malsch (wir berichteten) ist ein Schaden von mehreren Hunderttausend Euro entstanden. Das teilte die Polizei am Dienstag unter Berufung auf erste Einschätzungen von Kriminaltechnikern mit.

Hinweise auf Brandstiftung gebe es bislang nicht. Für diesen Mittwoch werde ein Sachverständiger erwartet, der nach Ursachen für das Feuer suchen soll. Es war am Montag im Saunabereich des Clubs ausgebrochen.


Das Gebäude hatte zunächst wegen der noch herrschenden hohen Temperaturen nicht betreten werden können. Sechs Menschen waren durch Rauch verletzt worden. Rund 120 Einsatzkräfte waren stundenlang damit beschäftigt, das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Es entwickelte sich dicker Qualm, der kilometerweit zu sehen war.

Foto: Frank Vetter

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz