Polizei sucht Zeugen für halsbrecherisches Überholmanöver
Polizei sucht Zeugen für halsbrecherisches Überholmanöver
Ötigheim (red) - Die Beamten des Polizeireviers Rastatt hoffen nach einem gefährlichen Überholmanöver eines bislang unbekannten Autofahrers auf der K 3717 (Rastatter Straße) auf Zeugenhinweise. Bereits am Freitagmorgen gegen 9 Uhr kam es dort zwischen der Brücke über die Bahnlinie und der Autobahnunterführung zu der brenzligen Situation.

Der Autofahrer überholte in der Kurve vor der Brücke einen Vorausfahrenden, obwohl er den Straßenverlauf nicht vollständig einsehen konnte. Eine dem Unbekannten entgegenkommende 52 Jahre alte Audi-Fahrerin hatte nur noch die Chance nach rechts auszuweichen, um einen Zusammenprall zu vermeiden, so die Polizei. Durch die abrupte Lenkbewegung schrammte die 52-Jährige mit ihrem Wagen an der Leitplanke entlang und kam auf dem angrenzenden Grünstreifen zum Stehen.

Verletzt wurde die Frau - wie die Polizei mitteilt - nicht, allerdings entstand an ihrem Audi ein Sachschaden von rund 6.000. Die Ermittler haben ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht eingeleitet und bitten mögliche Zeugen unter der Telefonnummer (0 72 22) 76 11 20 um Kontaktaufnahme.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz