Landratswahl: Zahl der Bewerber steigt
Landratswahl: Zahl der Bewerber steigt
Rastatt (ema) - Das Kandidatenkarussell für die Wahl des Rastatter Landrats nimmt kräftig Fahrt auf. Die Zahl der Bewerber um den Posten steigt. Mittlerweile haben vier Kandidaten ihren Hut in den Ring geworfen. Die Bewerbungsfrist läuft aber noch.

Neben dem Weisenbacher Bürgermeister Toni Huber, zugleich CDU-Fraktionschef im Rastatter Kreistag, wollen auch der Erste Landesbeamte im Rastatter Landratsamt, Dr. Jörg Peter (CDU), der Erste Landesbeamte im Landratsamt Karlsruhe, Knut Bühler (parteilos) sowie Heinrich Eiermann (parteilos), Verwaltungsjurist im Regierungspräsidium Karlsruhe, ihren Hut in den Ring werfen.

Die Bewerbungsfrist für die Wahl endet am 3. Dezember; der Kreistag entscheidet über den neuen Landrat am 12. März. Die Christdemokraten sind dort zwar stärkste Kraft, haben aber keine absolute Mehrheit.

Amtsinhaber Jürgen Bäuerle (64, CDU) wird Ende April 2019 vorzeitig seine zweite Amtszeit beenden und in den Ruhestand treten.

Symbolfoto: red

Einen ausführlicheren Bericht lesen Sie in der Donnerstagsausgabe des Badischen Tagblatts oder im E-Paper.

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz