Bürgermeister beschwert sich über Zugausfälle auf der Linie S 7
Bürgermeister beschwert sich über Zugausfälle auf der Linie S 7
Sinzheim (nie) - In einem Schreiben an die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) beklagt sich der Sinzheimer Bürgermeister Erik Ernst über das sich häufende Ausbleiben von Fahrten auf der Linie S7 und möchte wissen, welche Maßnahmen die AVG ergriffen hat, um dies in Zukunft zu verhindern.

Bereits in einer der jüngsten Bürgerfragestunden im Gemeinderat war dieses Thema aufgekommen. Ernst schreibt: "In den letzten Wochen erreichen mich vermehrt Beschwerden, dass Fahrten auf der Linie S7 regelmäßig unangekündigt und ohne entsprechenden Hinweis am Haltepunkt ausfallen." Dies betreffe sämtliche Tageszeiten, und beeinträchtige somit den Schul- und Berufsverkehr. Für den Bürgermeister ist nicht nachvollziehbar, "warum gerade die stündlichen Fahrten auf der S7 ausfallen und nicht Fahrten mit kürzerem Takt auf häufiger befahrenen Strecken". Denn eine Bedienungslücke von Karlsruhe nach Achern gehe schließlich einher mit einer weiteren der Folgefahrt von Achern in Richtung Karlsruhe.

Aushilfsfahrer nicht immer verfügbar

AVG-Pressesprec herin Sarah Fricke beteuert, dass das Unternehmen immer versuche, auf Strecken mit dünnem Takt - also wie in Sinzheim, wo die Bahn nur einmal pro Stunde hält - möglichst wenig Ausfälle zu haben. Leider sei es aufgrund logistischer Anforderungen nicht immer möglich, einen Aushilfsfahrer auf einer anderen Linie einzusetzen.

Rund 35 Fahrer fehlen

Hauptgrund für Ausfälle sei, dass die AVG zu wenig Fahrpersonal habe, momentan fehlten rund 35 Fahrer. Da das Problem "längst bekannt" sei, bilde die AVG seit einigen Jahren verstärkt Triebfahrzeugführer selbst aus, denn es gebe schlicht kein fertig ausgebildetes Personal auf dem Markt. So würden auch in den kommenden Monaten neue Fahrer eingestellt werden können. Fricke: "Es läuft in die richtige Richtung, aber es dauert noch ein wenig, bis wir einen ausgeglichenen Personalstand haben."

Kunden sollten sich vorab online informieren

Dass die Zugausfälle am Bahnsteig nicht kommuniziert beziehungsweise angezeigt werden, solle natürlich nicht vorkommen, so Fricke. Die Anzeigetafeln an den Haltestellen Sinzheim und Sinzheim-Nord würden über eine Schnittstelle von AVG und Deutscher Bahn bedient. Man werde nun überprüfen, woran es liege, dass über Zugausfälle auf den Anzeigen nicht informiert wird. Fricke erläutert, dass die AVG ihren Kunden vorbeugend rät, sich auf der Internetseite unter dem "Verkehrsticker" über aktuelle Fahrtenausfälle zu informieren.

Archivfoto: red

 

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz