Führerschein rückt in weite Ferne
Führerschein rückt in weite Ferne
Bühl (red) - Geduld ist offenbar nicht seine Stärke: Noch vor der Führerscheinprüfung hat sich ein 25-Jähriger hinters Steuer gesetzt und wurde in Bühl prompt von der Polizei erwischt.

Der junge Mann geriet am späten Montagabend mit seinem Fiat in der Siemensstraße in das Visier einer Streifenbesatzung . Bei der Kontrolle stellte sich dann heraus, dass der Autofahrer gar keinen Führerschein besaß. Gegenüber den Beamten gab er an, dass er sich derzeit in der Fahrschule befindet.

Nicht nur den 25-Jährigen erwartet nun eine Strafanzeige, auch dem Eigentümer des Wagens droht Post von der Staatsanwaltschaft, wie die Polizei mitteilt. Ob er das Auto im Wissen um die fehlende Fahrerlaubnis zur Verfügung gestellt hat, müssen weitere Ermittlungen zeigen.

Und in Geduld muss sich der 25-Jährige darüber hinaus noch weiter üben, denn der Erwerb seines Führerscheins wird sich durch den Vorfall wohl noch deutlich verzögern.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz