Brand in ehemaligem Kasernengebäude
Brand in ehemaligem Kasernengebäude
Rastatt (red) - Im Bereich der ehemaligen Stallungen des Joffre-Quartiers im Rastatter Dörfel hat es am Dienstagmorgen wieder gebrannt.

Eine Anwohnerin hatte gegen 8 Uhr die Feuerwehr alarmiert, nachdem Qualm aus dem Dachstuhl des ehemaligen und leerstehenden Kasernengebäudes bereits herausdrang. Die Wehrkräfte brachten das Feuer schnell unter Kontrolle.

Am angekokelten Dachgebälk in der Ferdinand-Stieffell-Straße dürfte ein Schaden von wenigen tausend Euro entstanden sein, schätzt die Polizei.

Möglicherweise wurde der Brand fahrlässig verursacht, so die Polizei. Im Oktober 2017 hatte es schon einmal auf dem Areal gebrannt. Damals hatten strafunmündige Kinder gezündelt.

Symbolfoto: red

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz