Spur der Verwüstung hinterlassen
Spur der Verwüstung hinterlassen
Stuttgart (lsw) - Eine Spur der Verwüstung hat ein Mann mit seinem Auto bei einem Unfall in Stuttgart hinterlassen.

Der 26-Jährige habe nach Zeugenaussagen am frühen Morgen an einer Abzweigung offenbar wegen zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Wagen verloren, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Das Auto räumte zunächst mehrere Hecken, Müllbehälter und Verkehrszeichen aus dem Weg. Dann rammte der Wagen eine Sitzgelegenheit aus Beton und hob ab. Nach einigen Metern prallte das Auto gegen eine Hausfassade und blieb auf dem Dach liegen. Trümmerteile beschädigten zwei weitere Autos.

Der betrunkene 26-Jährige wurde bei dem Unfall nach Polizeiangaben leicht verletzt und kam in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt nach einer ersten Schätzung rund 50.000 Euro.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz