Neuer Standort für "Nackten Mann"
Neuer Standort für 'Nackten Mann'
Karlsruhe (rap) - Identifikationsfigur, beliebter Treffpunkt der Fans und Wächter über den Wildpark: Der "Nackte Mann", erbaut 1958, gehört zum Karlsruher SC wie das Wunder vom Wildpark im UEFA-Cup 1993 gegen den FC Valencia. Vor jedem Heimspiel treffen sich die eingefleischten Fans der Blau-Weißen am "Nackten Mann", sinnieren über mögliche Aufstellungen und Siegchancen. Doch die schlichte Steinskulptur, gestaltet von dem Karlsruher Bildhauer Emil Sutor, muss im Zuge des Stadionneubaus vorübergehend weichen.

Wie die Stadt Karlsruhe gestern auf BT-Nachfrage erklärte, wird die Steinskulptur Ende 2019/Anfang 2020 vom Sockel geholt und verpackt.

Natürlich müssen die KSC-Fans auf ihr Aushängeschild aber auch in Zukunft nicht verzichten. Der mittlerweile 60-jährige "Nackte Mann" wird den Neubau überstehen und wird ein neues Plätzchen finden. Geht es nach den Wünschen des Fußball-Drittligisten, wird die Steinskulptur beim neuen Heimbereich stehen. Den genauen Standort nannte die Stadt noch nicht.

Foto: GES

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz