Furioser Streit am Herd
Furioser Streit am Herd
Waldbronn (red) - Ein Streit am Herd ist am Sonntagabend zwischen zwei Frauen in Waldbronn dermaßen eskaliert, dass die Polizei anrückte.

Die beiden Frauen waren gegen 19.45 Uhr in einer Asylunterkunft aneindergeraten. Beide hatten dort gleichzeitig kochen wollen. Allerdings reichte der Platz auf dem Herd nicht für alle Töpfe aus.

Das ärgerte die 30-Jährige so sehr, dass sie einen bereits mit kochendem Wasser gefüllten Topf von der Platte riss und der 28-Jährigen über den Arm schüttete.

Wie die Furien gingen die beiden Frauen laut der Polizei anschließend aufeinander los: Die 30-Jährige zerkratzte ihrer Gegnerin das Gesicht. Die 28-Jährige schlug mit einer Bratpfanne auf ihre Kontrahentin ein und riss ihr ein Haarbüschel aus. Erst die beiden Ehemänner der Frauen konnten die beiden trennen.

Als die hinzugerufene Polizei eintraf, hatten sich die Gemüter wieder beruhigt. Obwohl beide Frauen verletzt waren, lehnten sie eine ärztliche Versorgung ab.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz