Gleich mehrere Vergehen auf dem Kerbholz
Gleich mehrere Vergehen auf dem Kerbholz
Baden-Baden (red) - Ein 18-Jähriger ist am Sonntag in Baden-Baden der Polizei aufgefallen, weil das Kennzeichen an seinem Wagen nicht korrekt war. Wie sich dann herausstellte, hatte er aber noch weitere Dinge auf dem Kerbholz.

Der Nissan-Fahrer fiel in der Rheinstraße einer Streife des Polizeireviers Baden-Baden auf. Grund dafür war, dass sein Kennzeichen entstempelt war.

Dann stellte sich heraus, dass das Autoschild überhaupt nicht für das Fahrzeug ausgegeben war. Als die Beamten dann die Papiere des Heranwachsenden überprüften, mussten sie feststellen, dass dieser gar keinen gültigen Führerschein hatte.

Die morgendliche Ausfahrt war somit beendet. Der junge Mann sieht nun gleich mehreren Anzeigen entgegen - wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Kennzeichenmissbrauchs und wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz