Brandstifter muss vier Jahre in Haft
Brandstifter muss vier Jahre in Haft
Baden-Baden (hol) - Der 32-jährige Iraner, der im Juni das Asylbewerberheim in Haueneberstein in Brand gesteckt hat, ist von der Großen Strafkammer des Landgerichts Baden-Baden zu einer vierjährigen Haftstrafe verurteilt worden.

Damit folgte das Gericht weitgehend dem Antrag der Staatsanwaltschaft und verurteilte den Mann wegen schwerer Brandstiftung. Die Verteidigung hatte auf einen minderschweren Fall und eine kürzere Haftstrafe plädiert.

Der Mann hatte in der Asylbewerberunterkunft mittels flüssigen Grillanzünder einen Brand gelegt. Zu dieser Zeit hielten sich 26 andere Personen in der Unterkunft auf. Verletzt wurde niemand, da der Brand relativ rasch entdeckt wurde. Das Zimmer des Verurteilten brannte vollständig aus, durch das Feuer wurde das ganze Gebäude unbewohnbar, es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehr als 250.000 Euro.

Den ausführlichen Prozessbericht lesen Sie am Freitag im BT sowie ab 4 Uhr im E-Paper.

Symbolfoto: dpa


Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz