Zwölf Monate auf 24 Seiten
Zwölf Monate auf 24 Seiten
Baden-Baden (red) - War 2018 ein gutes Jahr? Die Antwort auf diese Frage hängt für viele Menschen von persönlichen Dingen ab. Unabhängig davon entwickelte sich das Nachrichtengeschehen in den vergangenen zwölf Monaten. In kompakter Form blicken wir am Freitag, 28. Dezember, zurück.

Dann erscheint der Jahresrückblick "Augenblicke 2018" als Beilage im BT. Die Redaktion des Badischen Tagblatts zieht Bilanz - auf insgesamt 24 Seiten. An Themen mangelt es nicht.

In Baden-Baden werden die Bauarbeiten auf dem Leopoldsplatz im Laufe des Jahres abgeschlossen. Das Jahr beginnt für die Stadtverwaltung bei dem Thema mit einem Dämpfer: Das Regierungspräsidium rügt, dass die Stadt gegen Vergaberichtlinien verstoßen habe. Doch danach geht es aufwärts: Die Bauarbeiten auf dem Leo laufen wie geschmiert. Am Ende wird die neue Platzoberfläche früher fertig als geplant. Themen im Jahresrückblick sind auch die neue BKV-Vereinbarung, die der Kurstadt auch nach 2020 jährlich Millionen Euro vom Land sichert, der erhebliche Widerstand gegen die Planungen für einen Bürokomplex in der Aumattstraße und die Abstimmung über das künftige Aussehen der Merkur-Bergbahn.

Das Jahr 2018 beschert Bühl eine weitere städtebauliche Aufwertung: Der Kirch- und Marktplatz, das Herz der Stadt, wird in nur sieben Monaten Bauzeit komplett neugestaltet. Für eine besondere Attraktion bei der Platzmöblierung sorgen Relax-Liegen am Ufer der Bühlot, auch kehrt der Narrenbrunnen zurück. Außerdem: Die Burg Windeck, ein beliebtes Ausflugsziel über der Zwetschgenstadt, wechselt den Eigentümer. Die Bühler Hobbyköche Verena Scheidel und Manuel Wassmer sahnen mit ihren Tapas-Kochbüchern international und national die Gourmet-Awards ab. Im Baden-Airpark eröffnet ein Hallenschwimmbad für Hunde.

Überschattet werden die Geschehnisse im Murgtal durch einen tödlichen Unfall. Am Freitag, 13. Juli, rast ein Autofahrer in der Goethestraße auf den Gehweg und erfasst dort eine 54-Jährige und ihr sieben Monate altes Enkelkind. Beide überleben den Unfall nicht. Gegen den mutmaßlichen Unfallfahrer, einen 47-Jährigen, erhebt die Staatsanwaltschaft Anklage. Außerdem: Ein Schmuckstück kehrt heim, ein Oldtimer aus dem Jahr 1897, der "Orient-Express", gebaut in Gaggenau. In die Herzen der Fans singt sich die 13-jährige Oliwia Czerniec aus Gernsbach. Sie nimmt an der Castingshow "The Voice Kids" teil und schafft es dort bis in die letzte Runde.

Zu den beherrschenden Themen in der Rastatter Lokalausgabe gehören die geplante Erweiterung des Mercedes-Benz-Werks Rastatt, die Bürgermeisterwahl in Iffezheim sowie die meteorologischen Turbulenzen mit Unwetter und Hitze und deren Auswirkungen auf Städte und Gemeinden.

Der Super-Sommer und seine Auswirkungen beschäftigen auch den Mantel-Teil des Jahresrückblicks. Die große Dürre ist das Thema des Jahres. Auf einer kompletten Seite beleuchtet die Redaktion die verschiedenen Aspekte der langen Trockenheit.

In Baden-Württemberg sorgt die Rückkehr des Wolfs ebenso für Aufregung wie die Diskussion über Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in manchen Innenstädten. Auch der geplante und dann zurückgestellte Bau einer Seilbahn von Rust nach Frankreich sorgt für Furore. In Karlsruhe beginnen die Arbeiten für den Umbau des Wildparkstadions.

Aber auch anderorts ist 2018 ereignisreich: In Berlin zieht sich die Regierungsbildung über Monate, im Sommer kommt es zum offenen Konflikt zwischen CDU und CSU, später dankt Kanzlerin Angela Merkel als CDU-Parteivorsitzende ab. In Genua schockt der Einsturz von Teilen der Morandi-Brücke die Menschen. Im Sport blamiert sich die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Russland, während Tennisstar Angelique Kerber triumphiert.

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz