Skifahren im Schwarzwald nur auf wenigen Pisten möglich
Skifahren im Schwarzwald nur auf wenigen Pisten möglich
Freiburg/Schwarzwaldhochstraße (lsw/red) - Viel Grün, kaum Schnee, wenig laufende Lifte: Wer jetzt im Schwarzwald Skifahren will, hat keine große Auswahl. Am besten sieht es noch am Feldberg im Hochschwarzwald aus.

Dort laufen dank Beschneiungsanlagen immerhin zehn von 38 Liften. Doch Langläufer haben Pech: Keine einzige Loipe ist befahrbar, teilte eine Sprecherin des Liftverbunds Feldberg am Donnerstag mit. Reger Betrieb herrschte dafür am beschneiten Feldberg-Hang Seebuck, wo Skiläufer mit einigen Sonnenstrahlen und einem weiten Blick auf grüne Schwarzwaldtäler entschädigt wurden.

"Befriedigende Pistenbedingungen" im Nordschwarzwald

Fast nichts ging am Donnerstag im Nordschwarzwald: Am Skizirkus Unterstmatt war nur ein Lift in Betrieb. Einige Skiläufer zogen dort - wie auch auf dem nahen Seibelseckle - ihre Kurven. Auf beschneiter Piste, inmitten von viel Grün. Beide Betreiber sprechen von "befriedigenden Pistenbedingungen", am Mehliskopf sind die Lifte erst gar nicht offen.

Die Liftbetreiber hoffen überall zumindest auf etwas Schnee zum Wochenende, üben sich aber ansonsten in Gelassenheit: "Es ist halt so", sagte ein Liftmann am Unterstmatt. "Das Wetter kann man leider nicht beeinflussen", hieß es auch vom Liftverbund Feldberg.

Foto (Margull): Vor rund einer Woche tummelten sich auf Unterstmatt noch zahlreiche Wintersportler.

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz