Vereint gegen die Polizei
Vereint gegen die Polizei
Karlsruhe (red) - Ein 25-jähriger Mann hat am frühen Dienstag in und vor einer Karlsruher Diskothek mehrere körperliche Auseinandersetzungen angezettelt. Als die Polizei ihn festnehmen wollte, griff auch noch die 20-jährige Freundin in das Geschehen ein und versetzte einem Beamten einen Schlag. Beide Randalierer wurden verhaftet.

Nachdem der 25-Jährige zwei Personen innerhalb der Räumlichkeiten der Diskothek geschlagen hatte, gelang es dem Sicherheitspersonal, den Mann nach draußen zu befördern. Als der Bulgare auch auf der Hirschstraße keine Ruhe gab, wurde die Polizei hinzugezogen. Der stark auffällige Mann stürzte sich plötzlich mit vollem Schwung in eine Personengruppe, die sich vor dem Club aufhielt. Dabei zog sich eine junge Frau leichte Verletzungen zu. Als der Mann festgenommen werden sollte, leistete er starken Widerstand, heißt es Polizeibericht.

Beamten geschlagen

Auch die 20-jährige Freundin des Unruhestifters mischte sich in die Festnahme ein. Die Deutsche schlich sich von hinten an den Polizeibeamten heran, welcher gerade mit dem 25-jährigen beschäftig war, und versetzte diesem einen Schlag. Aufgrund des Angriffs seiner Freundin konnte sich der 25-jährige befreien.

Kurze Verfolgungsjagd

Nach einer kurzen Verfolgungsjagd gelang den Beamten schließlich die Festnahme. Auch die erneut hinzugekommene Freundin konnte in Gewahrsam genommen werden, teilte die Polizei abschließend mit.

Symbolfoto: av

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz