Von falschen und echten Polizisten
Von falschen und echten Polizisten
Bühl (red) - Weil sich "falsche Polizisten" vor seiner Tür aufhielten, hat am frühen Freitagmorgen ein Mann den Notruf gewählt. Wie sich herausstellte, handelte es sich vor der Tür um die eigene Mutter. Zuvor war er von einer echten Streife nach Hause gefahren worden.

Der besorgte Mann wählte gegen 1 Uhr den Polizeinotruf, da sich offenbar "falsche Polizeibeamte" in betrügerischer Absicht vor seiner Tür befinden würden. Die nun durch Klingeln Einlass begehrenden Gauner hätten, so führte der Mann weiter aus, ihn zuvor nach Hause gefahren und sich bereits dort als Schutzmänner ausgegeben.

Mutter schließt sich aus

Wie sich jedoch herausstellte, war es seine Mutter, die sich versehentlich ausgeschlossen hatte und nun vor verschlossener Tür stand.

Betrunken vor Getränkemarkt aufgegriffen

In seiner lückenhaften Erinnerung war offenbar ein Vorfall vom Vorabend nicht mehr ganz präsent: Er fiel gegen 19 Uhr an einem Getränkemarkt in Vimbuch stark alkoholisiert und nicht mehr verkehrstüchtig mit seinem Fahrrad auf und wurde zur Verhinderung von Schlimmerem von den "echten" Polizeibeamten des Polizeireviers Bühl vorsorglich nach Hause gefahren, heißt es im Polizeibericht.

Symbolfoto: av

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz