B500 bleibt teilweise gesperrt
B500 bleibt teilweise gesperrt

Baden-Baden (red/bema/lsw) - Die B500 bleibt auch am Dienstag teilweise gesperrt. Passierbar ist der Abschnitt zwischen Ruhestein und Mummelsee, zwischen Mummelsee und Unterstmatt bleibt die Sperrung aber bestehen. Immerhin sind viele Zufahrten wieder frei.

Die Mitarbeiter der Straßenmeisterei Bühl waren auch am Montag damit beschäftigt, umgestürzte Bäume von der Strecke zu räumen. Zudem ist eine Böschung abgerutscht. Südlich der Hundseck hatten Wassermassen die Fahrbahn auf einer Länge von rund 20 Metern unterspült und die Böschung mitgerissen. An eine Reparatur ist erst im Frühjahr zu denken. Bis dahin soll der Verkehr an Warnbaken vorbeigeführt werden. Die Polizei konnte aus ihrer Sicht am Montag Entwarnung geben: Gegenüber dem BT hieß es am Morgen von dort, dass es keine neuen Unfälle oder Vorkommnisse aus dem Bereich der Schwarzwaldhochstraße zu vermelden gebe.

Wintersportler sitzen fest

Wie die Bergwacht am Montag mitteilte, saßen in einer Skihütte auf der Hornisgrinde zwölf Wintersportler fest. Sie sollten laut Bergwacht bis Montagabend zu einer tiefer gelegenen Hütte absteigen. Von dort sollten sie abgeholt werden. Eine Gefahr habe für die Eingeschlossenen nicht bestanden, sagte ein Sprecher der Polizei in Offenburg.
Die Hütte gehört dem Akademischen Skiclub Karlsruhe und liegt auf 1.145 Metern Höhe. Weitere Informationen zu der Gruppe waren zunächst nicht bekannt.

Sperrungen teilweise aufgehoben

Wie das Landratsamt Rastatt am Montagnachmittag auf Anfrage mitteilte, ist die B500 im Bereich des Landkreises Rastatt wieder frei befahrbar. Laut Auskunft des Landratsamtes Ortenaukreis bleibt die B500 aber zwischen Mummelsee und Unterstmatt weiterhin gesperrt, ebenso die L86 zwischen Brandmatt und der B500. Die Bundesstraße ist aber zwischen Ruhestein und Mummelsee wieder befahrbar. Auch zahlreiche Zufahrten sind wieder passierbar.

Hier die Übersicht (Stand Montag, 16.15 Uhr):
Offen:
- B500 zwischen Ruhestein und Mummelsee
- L92 Oppenauer Steige
- B28 Griesbacher Steige
- K5354 Nordrach Kolonie bis Schäfersfeld (Löchberg gesperrt)
- L94 Oberharmersbach
- K 5361 Kirnbach bis Moosenmättle

Gesperrt:
- B500 zwischen Mummelsee und Unterstmatt
- L86 Brandmatt bis B500
- K5370 Ursulaparkplatz bis B500

Nur zwei Lifte geöffnet

Die angespannte Lage hatte auch am Montag Auswirkungen auf den Wintersport: Von den Skiliften im Nordschwarzwald waren laut einer Meldung des ADAC Nordschwarzwald nur der Skilift Ruhestein und der Skilift Kaltenbronn in Betrieb. Alle anderen Lifte im Nordschwarzwald blieben geschlossen.

Am Samstagnachmittag war die B500 zwischen Sand und Ruhestein auf Veranlassung der Polizei gesperrt worden. Polizei und Mitarbeiter der Straßenmeistereien hatten Wintersportler ins Tal geleitet. Zudem wurden Hütten geräumt.

In Unterstmatt wurde ein Auto von herabstürzenden Bäumen stark beschädigt. Polizei und Feuerwehr brachten eingeschneite Gäste in einem Konvoi durch den gesperrten Bereich der B500 nach unten. Polizei, Feuerwehr und Straßenmeisterei sind bereits seit Samstagnachmittag im Dauereinsatz.

Fotos: Margull

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz