Teilstück der B500 weiter gesperrt
Teilstück der B500 weiter gesperrt
Baden-Baden (red) - Nach dem massiven Wintereinbruch normalisiert sich die Lage im Höhengebiet wieder. Allerdings bleiben die B500 zwischen Mummelsee und Unterstmatt sowie die L86 zwischen Brandmatt und der B500 weiterhin gesperrt.

Wie das Landratsamt des Ortenaukreises am Dienstagnachmittag mitteilte, konnten zahlreiche Zufahrtsstraßen geräumt werden.

Hier die Übersicht (Stand: Montag, 16 Uhr):

Offen:

- L92 Oppenauer Steige

- B28 Griesbacher Steige

- K5354 Nordrach Kolonie bis Schäfersfeld (Löcherberg gesperrt)

- L94 Oberharmersbach

- K 5361 Kirnbach bis Moosenmättle

- K5370 Ursulaparkplatz bis B500 (voraussichtlich ab Dienstag, 17 Uhr)

Gesperrt:

- B500 zwischen Mummelsee und Unterstmatt

- L86 Brandmatt bis B500

Die Aufräumarbeiten liefen auch am Dienstag unter Hochdruck weiter. Im Bereich der Straßenmeisterei Bühl hat sich die Lage wieder normalisiert. Gegen Mittag konnte auch für die Omerskopfstraße die Sperrung aufgehoben werden (Foto).

Die Straßenmeisterei Achern sprach am Dienstag gegenüber dem BT aber weiterhin von einem "Krisengebiet", was die Lage auf der B500 zwischen Mummelsee und Unterstmatt anbelangt.

Lifte laufen wieder

Zahlreiche Lifte nahmen am Dienstag wieder ihren Betrieb auf. Geöffnet hatten laut einer Mitteilung des ADAC Nordbaden die Lifte Kaltenbronn (Schneehöhe 30 Zentimeter), Mehliskopf (35 Zentimeter), Hundseck (bis zu 70 Zentimetern), Unterstmatt (80 Zentimeter), Seibelseckle (90 Zentimeter) und Ruhestein (50 Zentimeter). Die Lifte sind zumeist bis 22 Uhr geöffnet, am Kaltenbronn bis 21.30 Uhr.

Foto: Margull

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz