Schüler in Linienbus verletzt
Schüler in Linienbus verletzt
Sinzheim (red) - Bei der Vollbremsung eines Busses der Linie 285 sind am Mittwochmorgen in Kartung sechs Schüler im Alter zwischen 13 und 19 Jahren leicht verletzt worden. Sie wurden in umliegenden Krankenhäusern behandelt.

Wie die Polizei mitteilte, musste der mit rund 80 Fahrgästen voll besetzte Gelenkbus um kurz nach 7 Uhr in der Kartunger Straße scharf abbremsen, weil ein vorausfahrender Bus unmittelbar vor dem Kreisverkehr zur Rosenstraße ebenfalls sein Tempo verringerte.

Scheiben gehen zu Bruch

Durch das ruckartige Abstoppen prallten mehrere Fahrgäste gegen verschiedene Trennscheiben. Zwei der Glasscheiben gingen hierbei auch zu Bruch.

Die verletzten Schüler wurden mit drei Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in umliegende Kliniken gebracht. Zu einem Zusammenstoß mit dem vorausfahrenden Bus kam es nicht.

Ersatzbus eingesetzt

Die unverletzten Fahrgäste wurden mit einem Erstatzbus weiterbefördert. Der Sachschaden dürfte im Bereich weniger Hundert Euro liegen. Die Beamten der Verkehrspolizeidirektion Baden-Baden kümmerten sich um die Unfallaufnahme.

In einer Pressemitteilung der Stadt Baden-Baden bedauern die Verkehrsbetriebe den Vorfall und bitten insbesondere die Verletzten um Entschuldigung.

Symbolfoto: av

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz