Kleinkunstpreis an Zauberer Zink
Kleinkunstpreis an Zauberer Zink
Stuttgart (lsw) - Der Zauberkünstler Markus Zink wird mit dem Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2018 ausgezeichnet. Der mit jeweils 5000 Euro dotierte Preis geht ferner an das musikalische Trio "Berta Epple" sowie an die Band "Hiss", wie das Kunstministerium und Toto-Lotto in Stuttgart mitteilten.

Der Preis gilt als bundesweit einmalig, weil er der einzige von einer Landesregierung als Staatspreis ausgelobte Kleinkunstpreis ist. Der Verleihung erfolgt am 30. April in Mannheim.

Der oberschwäbische Magier mit dem Künstlernamen "Zink!" sei irrsinnig komisch, zum Tränenlachen witzig, anarchisch, chaotisch und sympathisch, befand die Jury. Seit 2012 sind Bobbi Fischer und Veit und Gregor Hübner das Trio "Berta Epple". Es singe Schwäbisch, Hochdeutsch und auch mal in fremden Sprachen. "Das ist lustig, zum Brüllen komisch." Die Band "Hiss" steht laut Mitteilung seit über 20 Jahren auf der Bühne. Die Ansagen und Texte von Frontman und Namensgeber Stefan Hiss seien dabei eine Qualität für sich: rabenschwarz, romantisch, tiefsinnig, so das Urteil der Jury.

Der mit 2.000 Euro dotierte Förderpreis geht an Comedian Nikita Miller, der am Anfang seiner Karriere steht.

Foto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz