Rutschige Straßen im Südwesten
Rutschige Straßen im Südwesten
Freiburg (lsw) - Autofahrer in Baden-Württemberg müssen sich am Freitag auf rutschige Straßen einstellen. Schnee, Schneematsch und überfrierende Nässe sorgen vor allem am Morgen und am Vormittag verbreitet für Glätte, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag in Stuttgart mitteilte.

Die Polizei meldete landesweit zunächst nur kleinere Glätteunfälle mit Blechschäden. Dennoch sollten Autofahrer angepasst an die winterlichen Straßenbedingungen fahren, hieß es.

Für Verkehrsbehinderungen sorgten auf der B31 bei Freiburg zeitweise Lastwagen ohne Winterausrüstung. "Dort gab es etliche querstehende Lkw", sagte ein Sprecher der Polizei in Freiburg. Sie waren demnach auf schneeglatter Straße ins Rutschen gekommen.

Für den Zollernalbkreis und den Schwarzwald-Baar-Kreis warnte die Polizei vor Blitzeis. "Wir rechnen allerdings damit, dass sich die Lage innerhalb der nächsten Stunden wieder entspannt", sagte ein Sprecher der Polizei in Tuttlingen. Die Streudienste seien im Einsatz, hieß es.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz