Auf Zebrastreifen angefahren
Auf Zebrastreifen angefahren
Baden-Baden (red) - Ein Fußgänger ist am Donnerstagabend in der Ooser Bahnhofstraße in Baden-Baden von einem Auto angefahren worden, als er einen Zebrastreifen überquerte.

Wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte, war ein 32 Jahre alter Renault-Fahrer gegen 18 Uhr auf dieser Strecke im Stop-and-go-Verkehr unterwegs. Dabei bemerkte er wohl nicht, dass der Fußgänger die Straße auf dem Zebrastreifen überqueren wollte.

Er erfasste den 23-Jährigen mit seinem Fahrzeug. Dieser stürzte und verletzte sich leicht. Er wurde mit einem Rettungswagen zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht.

Der Sachschaden am Renault dürfte laut Polizei im Bereich weniger Hundert Euro liegen.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz