Achtjähriger allein am Bahnhof
Achtjähriger allein am Bahnhof
Karlsruhe (red) - Sicherheitsbeamte haben am Donnerstagabend einen Achtjährigen am Karlsruher Bahnhof gefunden, der ganz allein war. Es stellte sich heraus, dass seine Mutter nicht gekommen war, um ihn abzuholen.

Wie die Bundespolizei am Freitagmorgen mitteilte, kamen gegen 21 Uhr Mitarbeiter der DB-Sicherheit auf ihre Dienststelle im Hauptbahnhof Karlsruhe. Sie hatten einen achtjährigen Jungen bei sich. Dieser erzählte, dass er für 20 Uhr mit seiner Mutter verabredet gewesen sei, diese aber nicht aufgetaucht sei, um ihn abzuholen.

Den Bundespolizisten gelang es nicht, einen der Erziehungsberechtigten anzurufen. Schließlich erreichten sie die Großmutter des Kindes, die wiederum ihre Tochter informierte.

Die 43-jährige Mutter erschien gegen 21.30 Uhr auf der Dienststelle im Hauptbahnhof und nahm ihren Sohn im Empfang. Die Beamten informierten das zuständige Jugendamt.

Symbolfoto: red

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz