Auto beim Spurwechsel übersehen
Auto beim Spurwechsel übersehen
Rastatt (red) - Wie wichtig beim Spurwechsel der Blick zur Seite sein kann, hat am Sonntagmorgen eine 22 Jahre Opel-Fahrerin auf der A5 zwischen Rastatt und Karlsruhe erfahren.

Die junge Frau wollte nach Polizeiangaben gegen 10.30 Uhr auf dem mittleren Fahrstreifen ein Auto überholen und scherte hierzu nach links aus. Dabei übersah sie einen Mercedes, der neben ihr fuhr. Es kam zum Zusammenstoß.

Durch die Wucht des Zusammenpralls drehte sich der Opel zwei Mal um die eigene Achse und blieb letztlich auf der Standspur stehen. Verletzt wurde niemand.

Zur Instandsetzung der Autos müssen nach Polizeischätzungen rund 9.000 Euro aufgebracht werden. Der Opel wurde abgeschleppt.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz