Großeinsatz in Rastatt
Großeinsatz in Rastatt
Rastatt (red) - Ein mit einem Hammer und einer Pistole bewaffneter Mann hat am Sonntagmorgen zu einem größeren Polizeieinsatz in der Ottersdorfer Straße geführt. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und in eine Fachklinik gebracht.

Nachdem ein Zeuge gegen 9.30 Uhr mitgeteilt hatte, dass sich ein Mann im Bademantel sowie mit einem Hammer und einer Pistole auf einem Flachdach in der Ottersdorfer Straße aufhalte, löste das Polizeirevier Rastatt einen größeren Einsatz aus. Dabei erhielten die Beamten aus der Barockstadt auch Unterstützung von Kollegen anderer Dienststellen, teilte das Polizeipräsidium Offenburg am Montag mit.

Keine konkrete Gefahr

Der Mann konnte vorläufig festgenommen werden. Wie sich herausstellte, dürfte er in einem psychischen Ausnahmezustand befunden haben, weshalb er anschließend in eine Fachklinik gebracht wurde. Trotz des vorsorglich größer angelegten Polizeiaufgebots sei von dem Mann zu keinem Zeitpunkt eine konkrete Gefahr ausgegangen, so die Polizei weiter.

Waffen und Drogen gefunden

Ärger steht ihm dennoch ins Haus: Da eine Durchsuchung seiner Wohnräume neben verbotenen Waffen auch Drogen zutage förderte, wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Symbolfoto: av

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz