Tatverdächtiger festgenommen
Tatverdächtiger festgenommen
Karlsruhe (red) - Nach dem gewaltsamen Tod eines 39-Jährigen am Sonntagmorgen in einer Bar im Karlsruher Stadtteil Oberreut hat die Polizei am Montagnachmittag einen 53-jährigen Tatverdächtigen festgenommen. Dabei war auch ein Spezialeinsatzkommando im Einsatz.

Nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft sollte der Mann noch am Montagnachmittag einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe hatte bereits am Sonntag einen Haftbefehl gegen ihn erwirkt.

Nach der Tat hatte die Kriminalpolizei Karlsruhe die achtköpfige Ermittlungsgruppe "Oberreut" eingerichtet. Wie bereits berichtet, steht ein den Ermittlern namentlich bekannter 53-Jähriger in dringendem Verdacht, am frühen Sonntagmorgen den 39-Jährigen in der Bar erschossen zu haben.

Zielfahndung seit Sonntag

Die Fahndung nach dem 53-Jährigen wurde mit Hochdruck betrieben. Mehrere bekannte Kontaktadressen des flüchtigen Tatverdächtigen wurden noch am Sonntag überprüft. Schließlich konnte der Beschuldigte am Montagvormittag in einem Anwesen in Linkenheim-Hochstetten lokalisiert werden.

SEK im Einsatz

Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Tatverdächtige noch im Besitz einer Schusswaffe war, wurde das Spezialeinsatzkommando (SEK) Baden-Württemberg hinzugezogen. Der Beschuldigte konnte schließlich um kurz vor 15 Uhr widerstandslos festgenommen werden, als er versuchte, aus dem Haus zu flüchten.

Währenddessen gehen die Spurensicherungsmaßnahmen am Tatort weiter, teilten die Ermittler mit.

Foto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz