Spendenkonto für Vimbucher Brandopfer
Spendenkonto für Vimbucher Brandopfer


Bühl (red) - Nach dem Vollbrand eines Hauses am Samstag in Vimbuch richtet die Stadtverwaltung ein Spendenkonto ein.

"Wir möchten der Familie nach dem schweren Schicksalsschlag so gut es geht beistehen", sagt OB Hubert Schnurr. Beeindruckt zeigt er sich von der Anteilnahme der Bürger, die in einer großen Hilfsbereitschaft zum Ausdruck komme. Daher benötige die betroffene Familie auch keine städtische Unterkunft.

Das Spendenkonto DE18 6625 1434 1000 3500 49 ist bei der Sparkasse Bühl eingerichtet. Unter "Empfänger" genügt das Stichwort "Spendenkonto". Die Stadtverwaltung werde ebenfalls einen Beitrag leisten, kündigt Schnurr an. Spendenbescheinigungen können aus rechtlichen Gründen nicht ausgestellt werden.

Bei dem Brand war das Haus der Familie unbewohnbar geworden (wir berichteten).

Archivfoto: Margull

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz