Schwarzfahrer greift Prüfer an
Schwarzfahrer greift Prüfer an
Gaggenau (red) - Ein Schwarzfahrer hat am Mittwochmorgen zunächst versucht, bei einer Kontrolle aus der Stadtbahn zu flüchten und danach einen Prüfer durch einen Kopfstoß verletzt. Der 41-Jährige wurde schließlich überwältigt und der Polizei übergeben.

Wie die Polizei mitteilte, konnte der Mann den Fahrscheinprüfern um kurz vor 8 Uhr bei einer Kontrolle in der Stadtbahn keinen Fahrschein vorzeigen. Als er an der Haltestelle "Hörden" das Weite suchen wollten, konnte er von drei Mitarbeitern des Verkehrsverbunds festgehalten werden. Hierbei versetzte er aber einem der Prüfer einen Kopfstoß. Einem zweiten Kopfstoß konnte der Angegriffene ausweichen und brachte im Gegenzug den aggressiven 41-Jährigen zu Boden, wo er bis zum Eintreffen der hinzugerufenen Beamten des Polizeireviers Gaggenau fixiert werden konnte.

Ermittlungen eingeleitet

Zur Behandlung seiner erlittenen Verletzungen suchte der Fahrscheinprüfer selbstständig ein Krankenhaus auf. Gegen den 41-Jährigen wird nun wegen Erschleichens von Leistungen und Körperverletzung ermittelt.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz