Unfall mit Kind: Verursacher fährt weiter
Unfall mit Kind: Verursacher fährt weiter
Rastatt (red) - Nach einem Unfall in der Rastatter Innenstadt, bei dem ein 13-jähriger Radfahrer von einem Bus angefahren wurde, sucht die Polizei Zeugen. Ein noch unbekannter Autofahrer soll Donnerstagmorgen den Unfall verursacht haben.

Bei dem Fahrzeug handelt es sich vermutlich um einen weißen SUV mit Rastatter Zulassung, teilt die Polizei am Freitag mit. Der Autofahrer wollte demnach gegen 7.30 Uhr vom rechten Fahrbahnrand der Ludwig-Wilhelm-Straße wieder anfahren und übersah hierbei vermutlich den von hinten herannahenden Bus.

Der Busfahrer musste ausweichen und kam hierbei auf die Gegenfahrbahn, wo ein 13-jähriger Radfahrer einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte. Der Junge stürzte, blieb aber unverletzt. Nachdem der als schlank beschriebene Fahrer des weißen Wagens kurz ausgestiegen war, setzte er seine Fahrt, ohne die Personalien zu hinterlassen, fort.

Zeugen, die Hinweise auf den etwa 25 bis 35 Jahre alt Mann mit Vollbart und Dreadlocks geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0 72 22) 76 10 bei der Polizei zu melden.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz