Kein Platz für einen Fahrrad-Übungsplatz
Kein Platz für einen Fahrrad-Übungsplatz
Rastatt (dm) - Die Suche nach einer Fläche für einen stationären Fahrrad-Verkehrsübungsplatz in Rastatt ist bislang erfolglos geblieben. Nachdem die Stadtverwaltung bereits im vergangenen April informiert hatte, dass es dafür keine geeigneten öffentlichen Flächen gebe, haben auch Gespräche der Kreisverkehrswacht mit Grundstückseigentümern das Vorhaben nicht weitergebracht.

Es sei derzeit von privater Seite keine Bereitschaft vorhanden, für einen stationären Übungsplatz Flächen bereitzustellen, informierte die Stadtverwaltung nun den Gemeinderat über die Gespräche. Vereinbart worden sei daher, dass die Kreisverkehrswacht nochmals auf die Stadt zukomme, falls doch noch ein Grundstück gefunden wird - bis dahin findet die Fahrradverkehrsausbildung weiterhin auf Plätzen in Ottersdorf, Plittersdorf und Rauental statt.

Ein stationärer, also fest eingerichteter Platz, ist gleichwohl seit Jahren ein Wunsch der Kreisverkehrswacht in Rastatt; die CDU-Fraktion hatte die Verwaltung im Juli 2017 aufgefordert, Vorschläge dafür zu erarbeiten. Die genannten Plätze erfüllten zwar grundsätzlich die Anforderungen, da aber stets das Material mitgebracht werden müsse, sei der logistische Aufwand jedes Mal hoch. Zudem gibt es dort weder Ampeln noch Kreisverkehr.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz