20-Jähriger von Zug erfasst: Schwer verletzt
20-Jähriger von Zug erfasst: Schwer verletzt
Mahlberg (red) - Ein 20-Jähriger ist am Freitagabend in Mahlberg (Ortenaukreis) auf der Rheintalbahn von einem Zug erfasst und schwer verletzt worden.

Wie die Bundespolizei mitteilt, hatte der Zugführer einer Regionalbahn, die von Freiburg nach Offenburg fuhr, gegen 19.30 Uhr den jungen Mann kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Orschweier in den Gleisen bemerkt. Doch trotz einer Schnellbremsung konnte er einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Ein Arzt, der im Zug mitgefahren war, kümmerte sich zunächst um den Schwerverletzten. Warum sich der junge Mann unbefugt in den Gleisen aufhielt, wird nun ermittelt.

Während der Rettungsmaßnahmen musste die Strecke für rund eine Stunde komplett gesperrt werden. 19 Züge waren laut Bundespolizei davon betroffen, es kam zu erheblichen Verspätungen im Zugverkehr.

Die Bundespolizei warnt:

"Ein unbefugtes Überqueren sowie ein unbefugter Aufenthalt in den Gleisen ist lebensgefährlich. Züge können Hindernissen nicht ausweichen, und selbst bei einer sofort eingeleiteten Schnellbremsung beträgt der Bremsweg mehrere hundert Meter."

Symbolfoto: dpa


Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz