32-Jähriger mit gefälschten Ausweisen erwischt
32-Jähriger mit gefälschten Ausweisen erwischt
Offenburg/Kehl/Karlsruhe (red ) - Die Bundespolizei ermittelt seit Freitagabend gegen ein 32 Jahre alten Mann und gegen einen 21-Jährigen wegen Hehlerei und Beschaffen von falschen Ausweisen. Die Beamten fanden bei den Männern mehrere gefälschte Ausweise sowie andere, vermutlich geklaute Gegenstände.

Bei einem 32-jährigen Nigerianer, der sich bei einer Kontrolle im Bahnhof Offenburg nicht ausweisen konnte, fanden die Beamten in seinem Gepäck drei niederländische Ausweise. Bei genauer Prüfung stellte sich heraus, dass es sich hierbei um Fälschungen handelte. Zudem hatte er vier neuwertige Smartphones bei sich, ohne nachweisen zu können, dass diese ihm gehören, teilt die Bundespolizei mit.

Zur Herkunft der Ausweise sowie der vier Smartphones wollte er sich nicht äußern. Er stellte einen Asylantrag und wurde an die Landeserstaufnahmestelle nach Karlsruhe weitergeleitet.

Auch bei einem 21-jährigen Mann aus Guinea wurden die Beamten bei der Kontrolle in einem Fernverkehrszug von Straßburg nach Karlsruhe fündig. In seinem Rucksack hatte er unter anderem acht Smartwatches, mehrere hochwertige Kopfhörer sowie Sportschuhe, für die auch er keinen Besitznachweis erbringen konnte. Der Mann wurde mit der Auflage entlassen, sich umgehend bei seiner zuständigen Ausländerbehörde zu melden.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz