Verdächtiger Koffer in Bank gefunden
Verdächtiger Koffer in Bank gefunden
Karlsruhe (red) - In einer Filiale der Deutschen Bank in der Karlsruher Innenstadt ist am Dienstagmorgen ein verdächtiger Koffer gefunden worden. Das Gelände rund um das Gebäude in der Kaiserstraße wurde weiträumig abgesperrt, der Straßenbahnverkehr zeitweise eingestellt. Am Vormittag konnten das Landeskriminalamt (LKA) Stuttgart dann Entwarnung geben.

Die weiträumigen Sperrungen wurden kurz nach 10 Uhr aufgehoben. Die Straßenbahnen können wieder fahren, es kommt allerdings noch zu Verzögerungen.

Kunden hatten den Koffer gegen 7.30 Uhr im Foyer der Bank entdeckt. Die Polizei rückte mit sieben Streifenwagen an und sicherte den Bereich ab. Experten des LKA röntgten daraufhin den Koffer zunächst und öffneten ihn dann. Etwas Verdächtiges wurde darin jedoch nicht gefunden, vielmehr stießen die Beamten laut einer Sprecherin der Karlsruher Polizei auf Kleidung und Hygieneartikel. Wem der Koffer gehört, wird nun ermittelt. Dafür werden unter anderem die Videoaufnahmen der Bank ausgewertet.


Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz