Unbekannter bedroht 18-Jährigen mit Waffe
Unbekannter bedroht 18-Jährigen mit Waffe
Baden-Baden (hve) - Mehrere Streifenbesatzungen der Bundes- und Landespolizei haben am Montagabend den Baden-Badener Bahnhof nach einem bewaffneten Mann abgesucht. Dieser hatte zuvor einen 18-Jährigen bedroht.

Der Täter hatte gegen 19.30 Uhr auf einem Bahnsteig Geld von dem jungen Mann gefordert, was dieser jedoch verweigerte. Seine Waffe hatte der noch unbekannte Täter dabei bereits durchgeladen. Anhand der Munition konnte die Polizei feststellen, dass es sich bei der Waffe um eine Schreckschusspistole handelte.

Die alarmierte Polizei suchte das Gebiet rund um den Bahnhof ab und auch eine Wohnung in der Westlichen Industriestraße wurde durchsucht. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind laut Polizei noch unklar. Auszuschließen ist jedoch nicht, dass die beiden Männer sich kennen. Das Ergebnis der Durchsuchung und die eventuelle Verbindung zwischen den Männern sind unter anderem Gegenstand der weiteren Ermittlungen der Beamten des Kriminalkommissariats Rastatt.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz