Schüler entdecken die Welt der Zeitung
Schüler entdecken die Welt der Zeitung
Baden-Baden (red) - Wie wird aus einem Ereignis eine Nachricht? Warum greifen Journalisten welche Themen auf? Und wie entsteht aus einzelnen Berichten eine Zeitung? Antworten auf diese und andere Fragen erhalten die Teilnehmer des Schulprojekts "BT in der Schule", das am Montag startet. Dabei erkunden die Schüler die Welt der Medien und werden selbst als Nachwuchs-Reporter aktiv.

473 Schüler aus 19 Klassen von sieben Schulen in Baden-Baden, Bühl, Gernsbach und Rastatt nehmen in diesem Jahr daran teil. Lokalredakteure des Badischen Tagblatts kommen bis zum 22. Februar in die Klassen, die ersten Besuche fanden aus organisatorischen Gründen bereits in dieser Woche statt. Die Schüler erfahren, wie eine Zeitung aufgebaut ist, woher Journalisten ihre Informationen bekommen, was in der Zeitung berücksichtigt wird (und was nicht) und wie ein Verlag funktioniert.

Zwei Wochen lang das BT studieren

Zunächst steht das Lesen auf dem Programm - zwei Wochen lang bekommen die Teilnehmer das Badische Tagblatt in die Schule geliefert. Die Schüler entdecken, dass eine Zeitung sehr vielseitig ist. Es gibt Seiten über verschiedene Themenbereiche wie Politik, Wirtschaft, Sport oder Lokales. Und auf ihnen geht es zwar geordnet, aber auch vielseitig zu. Neben der streng nachrichtlichen Meldung gibt es auch Reportagen, Kommentare oder augenzwinkernde Glossen.

Schülerartikel erscheinen in der Zeitung

Die Jugendlichen der Klassenstufen 8, 9 und 10 werden auch selbst Geschichten recherchieren und schreiben. Ihre Beiträge werden - wie die Artikel anderer Mitarbeiter - bearbeitet und in der Zeit vom 4. bis 23. März veröffentlicht. Jeweils zwei Beiträge pro Klasse werden in der Tageszeitung abgedruckt, die übrigen Artikel erscheinen im Onlineauftritt des Badischen Tagblatts.

www.badisches-tagblatt.de

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz