KSC-Legende Kurt Sommerlatt gestorben
KSC-Legende Kurt Sommerlatt gestorben

Karlsruhe (dpa) - Der Karlsruher SC trauert um Kurt Sommerlatt. Der erste Bundesligatrainer der Badener starb im Alter von 90 Jahren. Das bestätigte der Verein am Montag. Zu Sommerlatts Ehren spielen die Fußballer des KSC am Dienstag im Drittliga-Nachholspiel beim FSV Zwickau mit Trauerflor.

Sommerlatt gewann den DFB-Pokal in drei aufeinander folgenden Jahren. 1955 und 1956 gelang ihm das mit dem KSC, 1957 mit dem FC Bayern München. Er nahm 1952 an den Olympischen Spielen in Helsinki teil, absolvierte kein A-Länderspiel für Deutschland. Von 1962 bis 1965 trainierte er den KSC.

Wellenreuther: "Einer der größten Fußballer, die wir in unseren Reihen hatten"

"Er war Triebfeder und Angelpunkt im Angriff, dazu ein stets unermüdlicher Kämpfer und Antreiber", schrieb der KSC in einer Würdigung. Vereinspräsident Ingo Wellenreuther sagte in einem Interview": "Kurt Sommerlatt war einer der größten Fußballer, die wir in unseren Reihen hatten. Ich erinnere mich noch lebhaft an seinen Ehrgeiz, als ich vor 25 Jahren mit ihm in den Alten Herren des KSC spielte."

Am Wochenende war zudem der lange Zeit für die Karlsruher startende Weltklasse-Sprinter Heinz Fütterer im Alter von 87 Jahren gestorben (wir berichteten).

Foto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz