Zigarettenautomaten aufgesprengt: Vier Festnahmen
Zigarettenautomaten aufgesprengt: Vier Festnahmen
Malsch/Gaggenau (red) - Nach der Sprengung eines Zigarettenautomaten in Malsch sind vier junge Männer am frühen Sonntagmorgen festgenommen worden.

Ein Zeuge hatte gegen 3.30 Uhr die Polizei über eine Explosion am Bahnhof Malsch informiert. Der Zeuge konnte zudem beobachten, wie vier Personen in einen grauen Mercedes gestiegen waren und in Richtung Industriegebiet flüchteten.

Die Polizei entdeckte am Bahnhof den aufgesprengten Zigarettenautomaten und leitete eine Fahndung ein. Im Ortsteil Neumalsch stießen die Ermittler dann auf einen mit vier Personen besetzten grauen Mercedes.

Automatensprengung auch in Gaggenau und Völkersbach

Bei der Kontrolle des Wagens entdeckten die Beamten eine Münzgeldhalterung, woraufhin alle vier Männer im Alter zwischen 18 und 23 Jahren vorläufig festgenommen wurden. Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich laut Polizei heraus, dass das Quartett auch in Völkersbach und in Gaggenau versucht hatte, Zigarettenautomaten aufzusprengen. Die Kriminalpolizei prüft derzeit, ob die jungen Männer für weitere Automatensprengungen verantwortlich sind.

Symbolfoto: red

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz