Busfahrer im Warnstreik
Busfahrer im Warnstreik

Karlsruhe (lsw/red) - Im Tarifkonflikt im öffentlichen Dienst sind am Mittwochmorgen Busfahrer in Baden-Württemberg in einen Warnstreik getreten. Fahrgäste in den Regionen Karlsruhe, Reutlingen, Tübingen, Göppingen und Geislingen müssen sich nach Angaben der Gewerkschaft Verdi den ganzen Tag über auf einen eingeschränkten Busverkehr einstellen.

In Karlsruhe fahren vereinzelt Busse, es sind allerdings neun Buslinien zu verschiedenen Zeiten von dem Warnstreik betroffen. Dies sind die Linien 21, 23, 30, 32, 47, 55, 62, 70 und 76. Die Details können auf der Homepage des Karlsruher Verkehrsverbunds eingesehen werden.

In Tübingen und Reutlingen sei der Linienbusverkehr mit Ausnahme der Strecke zum Stuttgarter Flughafen komplett lahmgelegt, teilte ein Verdi-Sprecher mit. Auch in Göppingen fahren so gut wie keine Busse mehr.

Am Dienstag waren schon der Busverkehr in Heidenheim von Warnstreiks betroffen, am Donnerstag sollen die Aktionen im Landkreis Heilbronn, in Crailsheim, Schwäbisch Hall und Tuttlingen fortgesetzt werden.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz