BT kürt die Sportler des Jahres
BT kürt die Sportler des Jahres
Baden-Baden (red) - Leia Braunagel, Carl Dohmann und die Handballerinnen der SG Steinbach/Kappelwindeck sind die Sieger der Sportlerwahl 2018 des Badischen Tagblatts. Die Preise und Pokale bekamen die Athleten am Freitagabend in der Baden-Badener Akademiebühne überreicht.

In der Jurywahl hatte die Baden-Badener Diskuswerferin Braunagel erneut die Nase vorn. Sie verwies Handball-Jugendnationalspielerin Laetitia Quist auf den zweiten und die Bühler Kickbox-Weltmeisterin Jenny Dahlström auf den dritten Platz.

Zwei dritte Plätze bei den Männern

Bei den Männern triumphierten die Geher: Der EM-Fünfte Carl Dohmann (Baden-Baden) gewann vor dem EM-Achten Nathaniel Seiler (Bühlertal). Rang drei teilten sich der Bühlertäler Constantin Schnurr (Nordische Kombination) und Vorjahressieger Roman Apolonov (Ju-Jutsu) aus Rastatt.

Bei den Mannschaften sicherten sich die Handballerinnen der Rebland-SG als Drittliga-Aufsteiger Rang eins. Auf Platz zwei landeten die Handballer des TVS Baden-Baden - ebenfalls Drittliga-Aufsteiger - vor den Bühler Bundesliga-Volleyballern.

Leserpreise für Quist, Hoffmann und Handballer

Beim "BT-Leserpreis" lagen Laetitia Quist, Speerwurftalent Leon Hoffmann (Steinbach) und die Handballer des TVS Baden-Baden in der Gunst ganz vorne.

Constantin Schnurr erhält Förderpreis

Dem 20-jährigen Nordischen Kombinierer Constantin Schnurr wurde der mit 500 Euro dotierte Förderpreis der mitveranstaltenden Volksbank Baden-Baden Rastatt verliehen.

Ehrenpreis für Daniel Schlager

Der Ehrenpreis der BT-Sportredaktion ging in diesem Jahr an den Hügelsheimer Schiedsrichter Daniel Schlager, der seit dieser Saison in der Fußball-Bundesliga pfeift.

Sonderseiten über den Ehrungsabend erscheinen am Samstag und Montag in den gedruckten Ausgaben sowie (jeweils ab 4 Uhr) im E-Paper.

Foto: F. Vetter

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz