Schaeffler kann mit Headquarter-Bau im Sommer loslegen
Schaeffler kann mit Headquarter-Bau im Sommer loslegen
Bühl (gero) - Dem Großprojekt der Schaeffler AG im Gewerbegebiet Nord steht nichts mehr im Wege: Ohne Diskussion beschloss der Gemeinderat die zweite Änderung des Bebauungsplans "Bußmatten".

Hintergrund ist die 60 Millionen Euro schwere Investition des Automobilzulieferers in ein Headquarter Automotive mit bis zu 400 neuen Arbeitsplätzen samt Parkhaus in den Bußmatten. Der Bezug ist im günstigsten Fall für Ende 2020 eingetaktet.

Oberbürgermeister Hubert Schnurr stellt die Baufreigabe für diesen Sommer in Aussicht, eine Teilfreigabe könnte auch früher erfolgen. Der Ortschaftsrat Eisental, auf dessen Gemarkung das Areal liegt, und der Technische Ausschuss des Gemeinderats hatten im Vorfeld bereits grünes Licht signalisiert. Derzeit wird eine Hochspannungsleitung verlegt.

Foto: Hammes

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz