Sylvia Felder wird neue Regierungspräsidentin
Sylvia Felder wird neue Regierungspräsidentin
Karlsruhe (red/lsw) - Nicolette Kressl, Präsidentin für den Regierungsbezirk Karlsruhe, wird vorzeitig in den Ruhestand gehen. Ihr nachfolgen soll die die CDU-Abgeordnete des Wahlkreises Rastatt, Sylvia Felder.

Wie das baden-württembergische Innenministerium am Dienstag mitteilte, hatte Kressl (SPD) um die Versetzung in den einstweiligen Ruhestand gebeten. Das Ersuchen sei in gutem, beiderseitigem Einvernehmen erfolgt. Kressl war seit 2012 Regierungspräsidentin in Karlsruhe. Felder, über deren förmliche Ernennung das Kabinett kommende Woche entscheiden wird, ist gebürtige Gernsbacherin. Die 52-Jährige studierte in Tübingen Jura, sie ist niedergelassene Rechtsanwältin, Kreis- und Stadträtin.

Damit haben dann zwei von vier Regierungspräsidenten ein Parteibuch der CDU - neben Felder ist dies Klaus Tappeser (Tübingen). Der Regierungspräsident von Stuttgart, Wolfgang Reimer, gehört den Grünen an. Die Regierungspräsidentin von Freiburg, Bärbel Schäfer, ist parteilos. Sie wurde aber von den Grünen für das Amt vorgeschlagen.

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz