Tourismusrekord in Baden-Württemberg
Tourismusrekord in Baden-Württemberg

Stuttgart (lsw) - Der lange Sommer hat im vergangenen Jahr mehr Touristen in die Urlaubsregionen in Baden-Württemberg gelockt. "Bereits zum neunten Mal in Folge hat das Reiseland Baden-Württemberg neue Rekorde bei Gästeankünften und Übernachtungen erreicht", sagte Tourismusminister Guido Wolf (CDU) am Mittwoch in Stuttgart.

Die Zahl der Übernachtungen stieg nach den Daten des Statistischen Landesamtes um 3,6 Prozent auf 54,9 Millionen. Einen besonders starken Anstieg verbuchten dank des guten Wetters die Campingplätze mit einem Plus von 15 Prozent bei den Übernachtungszahlen. 

Die Zahl der Ankünfte, also der angemeldeten Touristen und Geschäftsreisenden, stieg um 3,7 Prozent auf 22,4 Millionen. Auch der Anteil der ausländischen Gäste legte weiter zu. Mehr als drei Viertel der Gäste (76,5 Prozent) stammen aber nach wie vor aus Deutschland. 

2017 hatten rund 21,6 Millionen Touristen und Geschäftsreisende Baden-Württemberg besucht und zusammen fast 53 Millionen Übernachtungen gebucht. Die Zahlen sind seit 2010 jedes Jahr ein Stück gestiegen.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz