Stellplatzsatzung für Steinmauern
Stellplatzsatzung für Steinmauern
Steinmauern (HH) - In großen Teilen des Ortsgebiets von Steinmauern müssen beim Neubau von Wohnraum künftig zwei Stellplätze pro Wohnung ausgewiesen werden. Dies schreibt die Stellplatzsatzung vor, die der Gemeinderat nun verabschiedet hat.

Die Forderung nach zwei Stellplätzen gilt vor allem im alten Ortskern, aber auch in Bereichen an der Silberaustraße und an der Plittersdorfer Straße. In anderen Vierteln wie etwa der Siedlung, an der Spichstraße oder im Bruch wird bei der Stellplatzberechnung künftig der Faktor 1,5 je Wohnung angesetzt. In den Neubaugebieten "Breithölzer", "Wörtwiese" und im Plangebiet Hauptstraße/Kirchweg gelten die im jeweiligen Bebauungsplan festgelegten Regelungen.

Zur Aufstellung der Stellplatzsatzung hatte sich der Gemeinderat im Oktober 2018 entschlossen. Hauptgrund war, dass immer mehr Fahrzeuge auf Straßen abgestellt werden, anstatt in Höfen und Garagen. "Der öffentliche Parkraum hat deutlich seine Grenzen erreicht", heißt es in der dem Satzungstext beigefügten Begründung. Rettungsfahrzeugen würde das Durchkommen oftmals "sehr erschwert", wird infolge der Entwicklung besonders hervorgehoben. Die Unterschiede bei der verlangten Zahl an Stellplätzen hängen der Erläuterung zufolge mit der Bedeutung von Straßenzügen für Durchgangsverkehr oder Buslinien und mit Straßenbreiten zusammen.

Archivfoto: Heck

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz