Banksy-Bild entpuppt sich als Besuchermagnet
Banksy-Bild entpuppt sich als Besuchermagnet
Baden-Baden (red) - Fast 60.000 Besucher, und damit deutlich mehr als erwartet, hat die Inszenierung "Love is in the Bin" des Künstlers Banksy in den letzten vier Wochen in das Museum Frieder Burda gelockt.

Wie das Museum am Montag zum Abschluss bilanziert, seien allein am vergangenen Wochenende noch einmal über 7.000 Besucher ins Burda-Museum gekommen. Fast die Hälfte der Gäste habe auch die aktuelle Brücke-Ausstellung besucht, die noch bis zum 24. März zu sehen ist. Bisweilen kam es vor dem Bild zu Schlangenbildung. Die Einlassbedingungen wurden - konsequent an Banksys Überzeugungen orientiert - bewusst so gestaltet, dass der Besuch maximal vielen Menschen möglich wurde: Statt Eintritt wurde zu einem Spendenbeitrag für eine wohltätige Organisation aufgerufen.

Zu der Besucherschar gehörten laut Museum viele junge Menschen, Familien und ganze Schulklassen. "I was here": Unzählige Selfies mit dem Banksy-Werk im Hintergrund dokumentierten die Begegnung mit Kunst. Jetzt zieht das Bild in die Stuttgarter Staatsgalerie um und soll dort als Dauerleihgabe ab diesen Donnerstag zu sehen sein.

Foto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz